Annecy mon Amour

Annecy mon Amour

Annecy mon Amour! 20 – 22. September 2017

 

Wer Annecy nicht liebt, kennt es wohl einfach noch nicht – anders kann ich mir das sonst nicht erklären.

Falls du noch nicht verliebt bist, dann nutze die nächst beste Gelegenheit und fahre hin! Mit gut drei Stunden Fahrtweg ist es ein machbarer Katzensprung. Plane jedoch für die Besichtigung der Stadt einen ganzen Tag (oder auch mehrere!) ein.

Was, du weisst gar nicht, wo Annecy überhaupt ist? Etwa 35 Kilometer südlich von Genf. Doch eines ums andere….

Lac d’Annecy

 

Le belvédère

Le belvédère ist der Campingplatz „camping municipal d’Annecy“, und liegt erhöht über Annecy und dem See.
Der direkte Fussweg zum See ist relativ steil und beträgt ca. 1.5 Kilometer. Der Strasse entlang geht es flacher in Kurven und somit ein bisschen weiter.

Der Platz ist in Terrassen angelegt, ist sehr übersichtlich und hat alles Nötige. Die Stellplätze sind oftmals uneben, Ausgleichskeile oder ähnliches kann ich dir also sehr empfehlen.

Trotz Sauberkeit und freundliche Stellplatzbetreuer ist dies für mich kein Ferienplatz für längere Zeit –  er ist eher klein mit wenig Infrastruktur, und durch die Anhöhe etwas abgelegen.

Für einen Tagesausflug nach Annecy ist er jedoch tiptop!

 

Lac d’Annecy

Der kurze Fussmarsch endet am See, genauer: Am Hafen. Wer Boote mag, so wie ich, wird fasziniert sein: Vor allem Segelboote sind dort angelegt, und das Weiss der Schiffe verstärkt das Blau des Sees und des Himmels.

Lac d’Annecy

Von da an geht es dem breiten Uferweg entlang nach Annecy. Bereits am Morgen ist es lebhaft, aber nicht überfüllt: Spaziergänger und Velofahrer nutzen die schöne Strecke.

Direkt vor Annecy gelangt man zum zweiten Hafen, dem Port. Hier lagern Touristenboote für Seerundfahrten.

Annecy

Ab da fliesst der Thiou in die Stadt hinein – ein faszinierender Anblick, und sofort wird man an Venedig erinnert. Die Brücken und Wasserwege durch die Gassen der Stadt prägen das Bild und machen Annecy so zauberhaft.

Wasserwege in Annecy

Die Wasserwege ziehen sich auch durch das Städtchen hindurch. Immer wieder kann man über Brücken oder Holzstege gehen, und Restaurants säumen den Hauptkanal.  Auch in anderen, schmalen Gassen gibt es unzählige Restaurants, Geschäfte und Gelaterias – eine Prise Italien darf nicht fehlen!

Geschäfte in Annecy

 

Die Häuser sind oft farbenfroh und mit Blumen geschmückt – Fotomotive  entdecke ich unzählige! Zudem gibt es öffentliche Spielplätze und ein Kaufhaus.

Annecy

Ein wunderbarer Erholungsraum ist der grosse Park am See: Les Jardin de l‘Europe. Hier wird flaniert, gesonnt, geplaudert, gespielt, fotografiert und in Pose geworfen. Auf diesem grünen Flecken Erde gibt es für Gross und Klein, Jung und Alt, Ruhesuchende und Abenteuerlustige Etwas.

Park in Annecy

 

Château d’Annecy

Über der Stadt thront das Château d’Annecy. Von Aussen ein eher schlichtes Schloss mit einem grossen Innenhof, davor ein grosser Platz mit Ausblick über die Stadt.

Blick über Annecy

 

Das Museum bietet neben Sehenswürdigkeiten der entsprechenden Bauepoche (ca. 1400) auch Exponate moderner Kunst. In mehreren Räumen wurde chinesische Kunst ausgestellt, davon waren mehrere Filme und( bewegte) Fotografien. Die Kontraste zwischen alt und neu, zwischen ursprünglichen Räumen und digitaler Kunst, ist gross und spannungsreich.

Chateau d’Annecy

Nicht alles davon spricht mich an, die Räume und Architektur des Schlosses sind jedoch nach meinem Geschmack. So finden wir auch viele beachtenswerte Details wie nietenbesetzte Türen, Glasfenster oder ein Plumsklo.

Plumsklo
Kunst

Plane für deine Verliebungstour nach Annecy also Zeit ein für den Hafen, die Stadt, die Restaurants, den Park,  das Château d’Annecy, vielleicht auch eine Rundfahrt mit dem Schiff und eine Shoppingtour. Also viel Zeit!

Du wirst es nicht bereuen!

Chateau d’Annecy


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.